Kampagne für Call a Friend - das Beratungsangebot für Jugendliche

Für das Beratungsangebot für Jugendliche in Erlangen und Erlangen-Höchstadt entwickelten wir in enger Zusammenarbeit mit dem Deutschen Kinderschutzbund Kreisverband Erlangen e.V. Namen, Design und Kampagne.

Aufgabe: Eine einprägsame, zielgruppenorientierte Kampagne für das neue telefonische und persönliche Beratungsangebot auf- und umsetzen. 

Ziel: Auf das Angebot nachhaltig aufmerksam machen und Jugendliche als auch Multiplikatoren zum Dialog einladen.

Klein, praktisch, für jede Pinnwand und Hosentasche - die Visitenkarte. Hier mit Motiven der Postkartenserie oder als reine Information. Zur Verteilung durch Multiplikatoren oder an Schulen, Jugendtreffs und Treffpunkten ...
Die Postkarten - klassisches A6-Format, durch den Comicstil jung, in der Bild- und Textaussage werden unterschiedliche Themenfelder und auch Geschlechter einprägsam und auf ungewöhnliche Weise angesprochen. Die Motive: Mein Navi hat nen Totalausfall - Gesucht: Eltern 2.0 - Bitte ein Update für meine Seele - Warum gibt es kein App für´s Glück - Mein Avatar hat keine Pickel
Neben dem Design spielt auch die Öffentlichkeitsarbeit eine wichtige Rolle. Als Auftakt wurde eine Veranstaltung mit den Schirmherren für Multiplikatoren und Pressevertreter gewählt. Hier wurde die Kampagne vorgestellt, Fragen beantwortet und Materialien verteilt. Eine Infomappe mit Pressetext und Projektbeschreibung wurde für diesen Anlass aufgelegt.
Neben dem telefonischen und persönlichen Beratungsangebot wird über einen Facebook-Kanal die Kampagne inhaltlich begleitet. Hier werden parallel zur den Plakatmotiven Themen wie Mobbing, Sexualität, Versagensangst, Stress ... von den unterschiedlichsten Blickwinkeln betrachtet und aufbereitet.